24. November 2020

Next Normal Legal: Thesen zum neuen Normalzustand nach Corona

  • Briefing
Mehr
Autor
Oliver Klöck

Dr. Oliver Klöck

Partner

Read More
Autor
Oliver Klöck

Dr. Oliver Klöck

Partner

Read More

24. November 2020

Next Normal Legal: Thesen zum neuen Normalzustand nach Corona

  • Briefing

Whitepaper: Next Normal Legal

Thesen zum neuen Normalzustand nach Corona

Hier klicken zum PDF Download
Hier klicken zum PDF Download

Whitepaper zu den wirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen für Unternehmen nach der Pandemie

Spätestens als am 30. Januar 2020 die Weltgesundheitsorganisation WHO von einer „gesellschaftlichen Notlage von internationaler Tragweite“ sprach, wuchs die allgemeine Verunsicherung in Politik und Wirtschaft so rapide wie die Fallzahlen der Corona-Infizierten. Immer häufiger und dringender suchten Unternehmen den rechtlichen Rat von Expertinnen und Experten zu diversen Fragestellungen vom Arbeitsrecht über das Gesundheitsrecht bis zum Handelsrecht, und zur Jahresmitte war für alle Betroffenen und Beteiligten absehbar: Das Virus ist dabei, die Märkte dauerhaft und tiefgreifend zu ändern. Corona mischt nicht nur die Karten neu, sondern teilt auch ein unbekanntes Blatt aus. Andere Spieler sitzen mit am Tisch und es gelten veränderte Regeln, um zu gewinnen – oder seinen Platz anderen überlassen zu müssen. Das Wort vom „neuen Normal“ bringt dies prägnant auf den Punkt und ist aktueller denn je. Ein „Weiter So“ ist keine nachhaltige Strategie.

Wie sieht das „Next Normal Legal“-Szenario aus?

Doch welche wirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen bringen diese Entwicklungen mit sich? Über die Sommermonate und unter dem Eindruck massiver Umwälzungen und Verwerfungen führten unsere Anwältinnen und Anwälte bei Taylor Wessing über viele Branchen und Rechtsbereiche hinweg zahlreiche intensive Gespräche mit ihren Mandantinnen und Mandanten. Ob Einzelhandel, Automobilbau oder Immobilienwesen – sie recherchierten, analysierten die Situation und tauschten sich mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus, um herauszufinden, welche Anforderungen aus dem „Next Normal Legal“-Szenario erwachsen. Wir haben mit ihnen gesprochen und ihre branchenspezifischen Wahrnehmungen und Einordnungen, aber auch übergeordnete Einschätzungen, für Sie im Whitepaper „Next Normal Legal: Thesen zum neuen Normalzustand nach Corona“ festgehalten.

Next Normal Legal

Die Coronapandemie als Brandbeschleuniger der Digitalisierung

Der fokussierte Einsatz von Daten durch Unternehmen und die zunehmende Nachfrage nach datenbasierten Services haben in der Coronapandemie weiter an Bedeutung gewonnen. Die verstärkte Datennutzung ist die Voraussetzung, um auch zukünftig Wachstumspotenziale und Marktchancen heben zu können. Das gilt insbesondere, aber nicht nur im E-Commerce, für die IT-, die Versicherungs- sowie in der Transport- und Logistikbranche. Es ist davon auszugehen, dass unter diesem Eindruck der Ausbau der Digitalisierung auch auf der politischen Agenda noch weiter nach oben rücken wird.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Das Coronavirus treibt den digitalen Wandel des stationären Einzelhandels zum Onlinehandel stärker voran

Der stationäre Einzelhandel ist der große Verlierer in der Coronapandemie. Seine finanziellen Einbußen sind dramatisch. Deutlich schwerer wiegt jedoch der massive Bedeutungsverlust zugunsten des Online-Shopping – eine Entwicklung, die sich wahrscheinlich nicht umkehren lässt. Der Charakter innenstädtischer Zentren wird sich verändern. Die sinkende Nachfrage nach Einzelhandelsflächen ist nur der Anfang dieser Entwicklung.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Neue Arbeitswelten nach Corona: Digitalisierung, Homeoffice, Arbeits- und  Gesundheitsschutz, Mitbestimmungsrechte, Werkverträge

Das Arbeiten von zu Hause hat sich in vielen Unternehmen und Organisationen bewährt. Auch nach Ende der Pandemie werden viele von ihnen die Option „Homeoffice“ beibehalten. Die Abkehr vom Präsenzarbeitsplatz mit der Verflechtung von Berufs- und Privatleben wirft allerdings Fragestellungen mit zahlreichen steuer- und arbeitsrechtlichen Risiken auf. Außerdem ist die Werkvertragsthematik, ausgelöst durch mangelhafte Hygienebedingungen in der Fleischverarbeitungsindustrie, Gegenstand hitziger Diskussionen.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Das Gesundheitswesen – Lebensretter während der Pandemie, krisenfeste Investition nach der Pandemie

Die Pandemie hat die Schwachstellen des öffentlichen Gesundheitswesens gnadenlos offengelegt. Daher ist dessen krisenfeste Ausstattung – finanziell, strukturell und personell – zu einem politischen Mandat erwachsen. Gleichsam verstärken sich die Tendenzen zu nationalen und internationalen Marktkonsolidierungen in der Pharmaindustrie. Investoren bewerten Gesundheits- und Pflegeimmobilien als lukrativ und auch die Telemedizin sowie digitale Gesundheitsapplikationen profitieren von der neuen Gesamtsituation.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

New Mobility: Der Aufbruch der Automobilindustrie und des Transportwesens in ein neues, ungewisses Zeitalter nach Corona

Aufgrund der stark sinkenden globalen Nachfrage nach Automobilen bilanzieren zahlreiche Hersteller und Zulieferer aus der Automobilindustrie von Quartal zu Quartal immer neue Verluste. Der coronabedingte Rückgang wiegt umso schwerer, da Hersteller und ihre Zulieferer sich bereits vor der Krise vom Verbrennungsmotor hin zu alternativen Antriebstechnologien abgewandt und bereits mit den Folgen dieses strategischen Schritts zu kämpfen hatten. Dieser Paradigmenwechsel und die während der Krise erlebte hohe Ausfallanfälligkeit weiter Lieferwege haben einen tiefgreifenden Wandel der Produktions- und Marktstrukturen angestoßen. Die Folge: Insolvenzen, Übernahmen, aber auch De-Investitionen. Ähnlich ergeht es der zivilen Luftfahrt und der Schiffbauindustrie. Auch sie kämpfen mit weitreichenden Veränderungen.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Finanzierung und Transaktionen nach der Coronazeit: Der rechtliche Umgang mit alten und neuen Risiken und Unsicherheiten

Die Märkte sind in Unruhe: Die Corona-Krise zwingt viele Unternehmen, sich zu reorganisieren, vielfach mit Unterstützung staatlicher Hilfe. Zugleich ist das Zinsniveau unverändert niedrig und Kredite somit günstig verfügbar – in Summe beste Rahmenbedingungen für mehr Übernahmen. Private-Equity-, Investment- und Hedgefonds und andere Investoren tätigen daher, von den derzeitigen Wirren der Pandemie unbeeindruckt, ihre Transaktionen. Die Bedingungen gestalten dabei die Käufer, und deren Sicherheitsbedürfnis in diesen unsicheren Zeiten ebnet vielen Klauseln den Weg in die Kaufverträge. So viel Umbruch in volatilen Märkten lässt annehmen, dass zukünftig mit steigenden Rechtsstreitigkeiten zwischen Transaktionsparteien zu rechnen ist.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Die neue Supply Chain: Corona als Ursache und Auslöser diverser Rechtsstreitigkeiten

Corona hat die Anfälligkeit von Lieferketten offengelegt und, ungeachtet höherer Kosten, werden Lösungen zugunsten einer sicheren Versorgung mit Produkten und Vorprodukten bevorzugt. Jede Änderung bedeutet aber auch Eingriff in ein komplexes Geflecht von Vertragsbeziehungen. Rechtsstreitigkeiten sind vorprogrammiert. Die ereilen auch die Versicherungswirtschaft: Die Coronapandemie hat zu Forderungen zur Schadensregulierung geführt, die eine hohe Zahl an Streitfällen erwarten lassen. Gleiches auch an anderer Stelle: Viele Unternehmer haben unter hohem wirtschaftlichen Druck Entscheidungen getroffen, die ein juristische Aufbereitung von Compliance-Verstößen, Organhaftungsfragen etc. nach sich ziehen könnten. In Krisenzeiten und in Zeiten von knappen Budgets steigt der Wunsch der Konfliktparteien, sein vermeintliches Recht zu sichern, gleichzeitig sinkt die Bereitschaft auf eine gütliche Einigung.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Der Öffentliche Sektor und Großprojekte: Moderate coronabedingte Auswirkungen

Der öffentliche Sektor hatte während der Corona-Krise keine nennenswerten Einbußen hinnehmen müssen. Im Gegenteil: Im Zuge der Pandemiebekämpfung und um die krisengebeutelte Konjunktur zu stützen, war und ist verstärkt mit Ausschreibungen von öffentlichen Aufträgen zu rechnen. Allerdings könnten diese schnell wieder abnehmen, falls Steuereinnahmen pandemiebedingt längerfristig ausfallen. Insbesondere in Branchen, die eine coronabedingte erhöhten Nachfrage verzeichnen (u.a. Pharma, Logistik und Digitalisierung), sind zahlreiche Anlagenbauprojekte neu initiiert worden. 

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Präventive Maßnahmen: Wie sich Unternehmen vor den Risiken künftiger Krisen schützen sollten

Die zu beobachtenden Reaktionen von Staaten und Konzernen auf die gegenwärtigen Herausforderungen waren vielfach strukturelle Maßnahmen, um ihre Krisenresilienz zu stärken. Da die Gefahr durch Krisen zunimmt und die Folgen – wie derzeit zu beobachten – dramatische Ausmaße annehmen können, ist proaktives Handeln empfehlenswert: Grundsätzlich sollten Unternehmer ihr Geschäftsmodell anhand eines Fragenkatalogs einem systematischen Check-up unterziehen, um mögliche Schwachstellen und Optimierungspotenziale zu identifizieren.

Lesen Sie dazu mehr im Next Normal Legal Whitepaper.

Unsere Opinion Leader

Andre Lippert

Dr. André Lippert

Salary Partner

Profil ansehen

Dr. Ralf B. Tietz, LL.M. (Chicago)

Salary Partner

Profil ansehen
Oliver Bertram

Dr. Oliver Bertram

Partner

Profil ansehen
Michael Brüggemann

Dr. Michael Brüggemann

Partner

Profil ansehen
Olaf Gillert

Olaf Gillert, LL.M.

Partner

Profil ansehen
Klaus Grossmann

Dr. Klaus Grossmann

Partner

Profil ansehen

Dr. Gunbritt Kammerer-Galahn

Partner

Profil ansehen
Norbert Kämper

Prof. Dr. Norbert Kämper

Partner

Profil ansehen
Joachim Mandl

Dr. Joachim Mandl

Salary Partner

Profil ansehen

Stephan Manuel Nagel, LL.M. (EUI)

Partner

Profil ansehen
Qun Huang

Qun Huang, lic. iur.

Partner

Profil ansehen
Lars-Gerrit Lüßmann

Dr. Lars–Gerrit Lüßmann, LL.M. (New York University)

Partner

Profil ansehen
Carsten Bartholl

Carsten Bartholl

Partner

Profil ansehen
Philipp Behrendt

Dr. Philipp Behrendt, LL.M. (UNSW)

Partner

Profil ansehen
Anja Fenge

Dr. Anja Fenge, LL.M.

Partner

Profil ansehen
Marco Hartmann-Rüppel

Dr. Marco Hartmann-Rüppel, Dipl.-Volkswirt

Partner

Profil ansehen
Janina Pochhammer

Dr. Janina Pochhammer

Partner

Profil ansehen
Tobias Schelinski

Dr. Tobias Schelinski

Partner

Profil ansehen
Carsten Schulz

Dr. Carsten Schulz

Partner

Profil ansehen

Timo Stellpflug

Salary Partner

Profil ansehen
Axel Frhr. von dem Bussche

Dr. Axel Frhr. von dem Bussche, LL.M. (LSE)

Partner

Profil ansehen
Dirk Wieddekind

Dr. Dirk Wieddekind

Partner

Profil ansehen
Adrian Birnbach

Dr. Adrian Birnbach, LL.M. (Stellenbosch)

Partner

Profil ansehen
Marc André Gimmy

Marc André Gimmy

Partner

Profil ansehen
Michael–Florian Ranft

Michael–Florian Ranft

Partner

Profil ansehen
Martin Rothermel

Dr. Martin Rothermel

Partner

Profil ansehen

Alexander R. Roth, M.Jur. (Oxford)

Partner

Profil ansehen
Call To Action Arrow Image

Newsletter-Anmeldung

Wählen Sie aus unserem Angebot Ihre Interessen aus!

Jetzt abonnieren
Jetzt abonnieren