Autoren
Johannes Callet

Johannes Callet, Lic. en Droit

Partner

Read More
Anja Fenge

Dr. Anja Fenge, LL.M.

Partner

Read More
Autoren
Johannes Callet

Johannes Callet, Lic. en Droit

Partner

Read More
Anja Fenge

Dr. Anja Fenge, LL.M.

Partner

Read More

23. März 2020

Auswirkungen des Coronavirus auf immobilienrechtliche Sachverhalte

Das SARS-CoV-2 („Coronavirus“) betrifft nach den anfänglich vor allem unmittelbar maßgeblichen medizinischen Fragen zunehmen alle sonstigen Lebensbereiche. Für die Immobilienwirtschaft stellt sich vor allem die Frage, welche Auswirkungen das Coronavirus auf abgeschlossene Verträge hat, insbesondere ob das Coronavirus (1.) als höhere Gewalt anzusehen sein kann, (2.) Unmöglichkeit begründen kann oder (3.) einen Wegfall der Geschäftsgrundlage darstellt. Fraglich ist auch, wer in diesen Zeiten was zu verschulden hat (4.) Ergänzend ist auf einige Besonderheiten bei einzelnen Vertragstypen einzugehen, insbesondere auf den (5.) Mietvertrag und (6.) Werkvertrag sowie (7.) auf vertragsübergreifende Entschädigungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Dokument: Auswirkungen des Coronavirus auf immobilienrechtliche Sachverhalte

 

Wir haben für Sie umfassende Informationen und Handlungsempfehlungen zu zahlreichen rechtlichen Implikationen im Kontext der Coronavirus-Pandemie zusammengestellt: Coronavirus - Antworten zu rechtlichen Implikationen

Call To Action Arrow Image

Newsletter-Anmeldung

Wählen Sie aus unserem Angebot Ihre Interessen aus!

Jetzt abonnieren
Jetzt abonnieren

Related Insights

Immobilien

Baubetrieb trotz Corona-Pandemie II

22. April 2020

von mehreren Autoren

Klicken Sie hier für Details
Immobilienrecht

Baubetrieb trotz Corona-Pandemie

2. April 2020

von mehreren Autoren

Klicken Sie hier für Details
Immobilien

Coronavirus SARS-COV 2 FAQ Bauablaufstörungen

31. März 2020

von mehreren Autoren

Klicken Sie hier für Details