Autoren

Dr. Peter Seemann, LL.M. (University of Essex)

Partner

Read More

Ulf Gosejacob

Partner

Read More

Hauke Bornschein, LL.M.

Partner

Read More

Clemens Niedner

Partner

Read More

Sabine Schomaker

Partner

Read More

Dr. Jens Wiesner, LL.M. (Chicago)

Partner

Read More

Dr. Michael Beyer, Dipl.-Volkswirt

Salary Partner

Read More

Maike Schöber

Partner

Read More
Autoren

Dr. Peter Seemann, LL.M. (University of Essex)

Partner

Read More

Ulf Gosejacob

Partner

Read More

Hauke Bornschein, LL.M.

Partner

Read More

Clemens Niedner

Partner

Read More

Sabine Schomaker

Partner

Read More

Dr. Jens Wiesner, LL.M. (Chicago)

Partner

Read More

Dr. Michael Beyer, Dipl.-Volkswirt

Salary Partner

Read More

Maike Schöber

Partner

Read More

1. April 2020

Kreditfinanzierungsmärkte in Zeiten von Corona

Der Ausbruch von COVID-19 stellt zahlreiche Unternehmen, die Weltwirtschaft und auch das Finanzsystem vor große Herausforderungen. Betriebe und Produktionen müssen zum Teil vollständig eingestellt werden, internationale Lieferketten können nicht eingehalten werden und Einreiseverbote erschweren mancher Branche die Aufrechterhaltung ihre Funktionsfähigkeit.

Auch laufende und anstehende Finanzierungen bleiben von der Corona-Krise nicht verschont: Unter Umständen können Zeitpläne für den Bau von Immobilien nicht mehr eingehalten werden oder die geplante Übernahme eines Unternehmens erscheint nun womöglich nicht mehr attraktiv. Kreditinstitute sind schließlich betroffen von Liquiditätsengpässen ihrer Kunden und stehen unter Refinanzierungsdruck. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen am Kreditfinanzierungsmarkt:

Gegenwärtige Lage am Finanzierungsmarkt

Derzeit ist eine uneinheitliche Entwicklung der Finanzierungsmärkte zu beobachten:

  • Während in den Bereichen der Immobilienfinanzierung und Akquisitionsfinanzierung so manche laufende Vertragsverhandlung eingefroren oder verlangsamt wird, sind Kreditgeber trotz der aktuellen Situation im Allgemeinen überwiegend offen für neues Finanzierungsgeschäft. Allerdings machen einigen Banken die Refinanzierungsmärkte und die aufsichtsrechtlichen Anforderungen zu schaffen. Auch wenn noch keine Kreditklemme vorliegt, sind die Finanzierungsoptionen trotz einer weiterhin großen Anzahl an potentiellen Finanzierungspartnern eingeschränkt.
  • Die wichtigsten Komponenten bei der Analyse einer neuen Finanzierungsmöglichkeit sind neben der aktuellen Geschäftssituation und der Cashflow-Prognose vor allem das Geschäftsmodell des Kunden und der zugrundeliegende Marktsektor. Kurzfristige und mittelfristige Auswirkungen durch die Covid-19 Pandemie spielen dabei für Kreditgeber eine wesentliche Rolle.
  • Angesichts des coronabedingt erhöhten Kreditausfallrisikos erscheint es derzeit wahrscheinlich, dass Kreditgeber eine leicht erhöhte Marge gegenüber den vergangenen Monaten verlangen werden. Darüber hinaus liegt es nahe, die Höhe der Zinsen von der Entwicklung des zu finanzierenden Projekts bzw. Unternehmens abhängig zu machen (Margin Ratchet).
  • Kreditnehmer nutzen bestehende freie Linien nach unserer Wahrnehmung aus und ziehen vor allem Betriebsmittellinien in voller Höhe. Etwaig bestehende Erhöhungs- und/oder Verlängerungsoptionen werden ebenso ausgeübt, um den Liquiditätspuffer substanziell zu vergrößern.
  • Unternehmen prüfen derzeit intensiv die Nutzung der KfW-Sonderprogramme und sind im engen Dialog zu ihren Hausbanken mit dem Ziel, dass die Banken bei der Deckung von Liquiditätslücken unterstützen und sich an KfW-begleiteten Finanzierungen beteiligen. Im Detail sind allerdings vorher viele Einzelfragen zu klären, wie z.B.
    • wie hoch ist die Haftungsfreistellung der KfW (d.h. KMU oder großes Unternehmen)?
    • liegen die Voraussetzungen eines Unternehmens in Schwierigkeiten vor?
    • sind Sicherheiten zu stellen und wenn ja, welche?
    • ist eine Einbindung in die bestehende Finanzierung möglich?

Finanzkennzahlen

Die Corona-Krise bringt das Risiko der Verletzung von Finanzkennzahlen mit.

  • Bei Immobilienfinanzierungen können die Debt Service Cover Ratio und die Interest Service Cover Ratio beispielsweise durch die verspätete Fertigstellung einer Immobilie oder Mietausfälle beeinträchtigt werden.
  • Bei Unternehmens- und Akquisitionsfinanzierungen sind die Finanzkennzahlen abhängig von der Auftragslage und der Funktionsfähigkeit des Unternehmens engmaschig auf Corona-Effekte zu prüfen.

Vor dem Hintergrund des rasanten Fortschreitens der Corona-Krise haben sich bisher keine einheitlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verhandlung von Finanzkennzahlen herauskristallisiert. Denkbar sind beispielsweise coronabedingte Anpassungen der Headrooms (Pufferbeträge) sowie die Vereinbarung von Zeitfenstern, während der die Finanzkennzahlen weiter gefasst oder ganz ausgesetzt werden. Ob darüber hinaus bestehende Anpassungen (Adjustments) auch für coronabedingte Einflüsse genutzt werden können, ist konkret für jeden Einzelfall gesondert zu beurteilen, sodass in manchen wirtschaftlichen Bereichen auch keinerlei Anpassung der Regelungen der Finanzkennzahlen erforderlich sein dürfte.

Ausblick

Die Unvorhersehbarkeit der Entwicklungen der Corona-Krise stellt eine große Herausforderung für alle Parteien einer Kreditfinanzierung dar. Daher ist es umso wichtiger, dass die Beteiligten in einem offenen Dialog miteinander stehen, transparente Gespräche führen und die Risiken aller Beteiligten sorgfältig abwägen.

 

Wir haben für Sie umfassende Informationen und Handlungsempfehlungen zu zahlreichen rechtlichen Implikationen im Kontext der Coronavirus-Pandemie zusammengestellt: Coronavirus - Antworten zu rechtlichen Implikationen

Call To Action Arrow Image

Newsletter-Anmeldung

Wählen Sie aus unserem Angebot Ihre Interessen aus!

Jetzt abonnieren
Jetzt abonnieren

Related Insights

buildings
Financial Institutions & Insurance

Green and sustainable finance

7. August 2020

von mehreren Autoren

Klicken Sie hier für Details
Coronavirus

EZB legt Augenmerk auf Leveraged Finance in Zeiten von Corona

19. Mai 2020

von mehreren Autoren

Klicken Sie hier für Details
Bank- & Finanzrecht

Coronavirus SARS-COV 2: FAQ – Staatliche Liquiditätshilfen – KfW-Förderung

20. April 2020

von mehreren Autoren

Klicken Sie hier für Details